Gratisversand ab € 29,00 € Bestellwert
Made in Germany!
Schnelle Lieferung!

Welche Funktionen haben nicht-essentielle Aminosäuren?

Die Funktionen nicht-essentieller Aminosäuren

Nicht-essentielle Aminosäure Funktion Nebenwirkungen
Alanin Alanin entfernt toxische Substanzen, die beim Abbau von Muskelprotein während intensiven Trainings freigesetzt werden. Ein übermäßiger Alaninspiegel im Körper ist mit chronischer Müdigkeit verbunden.
L-Arginin L-Arginin spielt eine Rolle bei der Entspannung der Blutgefäße, der Stimulierung und Aufrechterhaltung der Erektion bei Männern, der Produktion von Ejakulat und der Entfernung von überschüssigem Ammoniak aus dem Körper. Arginin ist für gesunde Personen nicht essentiell, aber es ist eine essentielle Aminosäure für Säuglinge und Erwachsene mit stark beeinträchtigtem Gesundheitszustand, deshalb wird sie semi-essentielle Aminosäure genannt. *
Asparagin Asparagin trägt zur Förderung des Gleichgewichts im Zentralnervensystem bei - unterstützt den Ausgleich von Gefühlszuständen. *
Asparaginsäure Asparaginsäure fördert die Ausdauer, hilft bei der Entfernung von Giftstoffen und Ammoniak aus dem Körper und wirkt sich positiv auf die Synthese von Proteinen aus, die am Immunsystem beteiligt sind. *
Cystein Cystein ist ein Bestandteil eines Proteintyps, der in Nägeln, Haut und Haaren reichlich vorhanden ist. Cystein wirkt als Antioxidans (Fänger freier Radikale) und hat eine synergetische Wirkung, wenn es mit anderen Antioxidantien wie Vitamin E und Selen eingenommen wird. *
Cystin Cystin wirkt wie Cystein bei der Entfernung von Giftstoffen und der Bildung von Haut. *
Glutamin Glutamin fördert eine gesunde Gehirnfunktion. Glutamin ist auch für die Synthese von RNA- und DNA-Molekülen notwendig. *
Glutathion Glutathion ist ein Antioxidans und hat einen Anti-Aging-Effekt. Glutathion ist nützlich bei der Entfernung von Giftstoffen. *
Glycin Glycin ist ein Bestandteil der Haut und wirkt sich positiv auf die Wundheilung aus. Glycin wirkt als Neurotransmitter. Ein hoher Glycinspiegel im Körper kann Müdigkeit verursachen.
Histidin Histidin ist wichtig für die Synthese von roten und weißen Blutkörperchen. Histidin ist eine Vorstufe für Histamin, das gut für die sexuelle Erregung ist. Verbessert die Durchblutung. Zu den Nebenwirkungen einer hohen Dosierung von Histidin gehören Stress und Angstzustände.
Prolin Prolin spielt eine Rolle bei der intrazellulären Signalübertragung. *
Serin Serin ist Bestandteil von Gehirnproteinen und hilft bei der Synthese von Proteinen des Immunsystems. Serin ist auch gut für das Muskelwachstum. *
Taurin Taurin ist notwendig für die richtige Gehirnfunktion und die Synthese von Aminosäuren. Taurin ist wichtig für die Assimilation von Mineralnährstoffen wie Magnesium, Kalzium und Kalium. *
Threonin Threonin gleicht den Proteingehalt im Körper aus. Threonin fördert das Immunsystem und ist auch vorteilhaft für die Synthese von Zahnschmelz und Kollagen. *

 

 

Literatur und Studien (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/)

  • Rainer H Böger 1, Eyal S Ron: L-Arginine improves vascular function by overcoming deleterious effects of ADMA, a novel cardiovascular risk factor, 2005 Mar;10(1):14-23.
  • Weitzel LR, Wischmeyer PE: Glutamine in critical illness: the time has come, the time is now. Crit Care Clin. 2010 Jul; 26(3): 515-28. PMID: 20643304.
  • Wang Y, et al.: The impact of glutamine dipeptide-supplemented parenteral nutrition on outcomes of surgical patients: a meta-analysis of randomized clinical trials. JPEN J Pa­renter Enteral Nutr. 2010 Sep-Oct; 34(5):521-9.
  • van den Berg A, et al.: Glutamine-enriched enteral nutrition in very-low-birth-weight infants and effects on feeding tolerance and infectious morbidity: a ran­domized controlled trial. Am J Clin Nutr. 2005Jun; 81(6): 1397-404. PMID: 15941893.
  • van Zwol A, Moll HA, Fetter WP, van Elburg RM: Glutamine-enriched enteral nutrition in very low birthweight infants and allergic and infectious diseases at 6 years of age. Paediatr Perinat Epide­miol. 2011 Jan; 25(1): 60-6. PMID: 21133970.
  • He Y, Hakvoort TB, Köhler SE, et al.: Glutamine synthetase in muscle is required for glutamine pro­duction during fasting and extrahepatic ammonia detoxification. J Biol Chem. 2010 Mar 26; 285(13): 9516-24.
  • De-Souza DA, Greene U: Intestinal permeability and systemic infections in critically ill patients: ef­fect of glutamine. Crit Care Med. 2005, 33(5): 1125-35.
  • Ziegler TR: Glutamine supplementation in cancer patients receiving bone marrow transplanta­tion and high dose chemotherapy. J Nutr. 2001; 131 (9 Suppl):  25785-845; discussion 25905.
  • van der Hulst RR, von Meyenfeldt MF, Soeters PB: Glutamine: an essential amino acid for the gut. Nutrition. 1996; 12(11-12 Suppl): 578-81.
  • Ziegler TR, et al.: Glutamine: from basic science to clinical applications. Nutrition. 1996; 12 (11-12 Suppl): 568-70.
  • Kelly D, Wischmeyer PE: Role of L-glutamine in critical illness: new insights. Curr Opin Clin Nutr Metab Care. 2003, 6(2): 217-22.
  • Miller AL: Therapeutic considerations of L-glutamine: a review of the litersture. Altern Med Rev. 1999; 4(4): 239-48.
  • L-glutamine. Altern Med Rev. 2001; 6(4): 406-10.
  • Turton MD, et al.: A role for glucagon-like peptide-1 in the central regulation of feeding. Nature 379, 1996: 69-72.
  • Doyle ME, Egan MJ: Glucagon-Like Peptide-1. Recent Progress in Hormone Research 2001; 56:377­400.
  • Reimann F, et al.: Glutamine potently stimulates glucagon-like peptide­1 secretion from GLUTag cells. 9. Diabetologia. 2004 Sep; 47(9): 1592-601.
  • Holst JJ: The Physiology of Glucagon-like Peptide 1. Physiol Rev 2007; 87(4) : 1409-39.
  • Greenfield JR, et al.: Oral glutamine increases circulating glucagon-like peptide 1, glu­cagon, and insulin concentrations in lean, obese, and type 2 diabetic subjects. Am J Clin Nutr, 2009; 89(1): 106-13.
  • Alpers DH: Glutamine: Do the data support the cause for glutamine supplementation in humans? Gastroenterology. 2006; 130 (2 Suppl 1): 106-16.
  • Ziegler TR, et al.: Trophic and cytoprotective nutrition for inte­stinal adaptation, mucosal repair, and barrier function. Annu Rev Nutr. 2003; 23: 229-61.
  • Santora R, Kozar RA: Molecular mechanisms of pharmaconutrients. JSurg Res. 2010 Jun 15; 161(2): 288-94. PMID: 20080249.
  • Nose K, et al.: Glutamine prevents total parenteral nutrition-associated changes to intraepithelial lymphocyte phenotype and function: a potential mechanism for the preservation of epithelial barrier function. J Interferon Cytokine Res. 2010 Feb;30(2): 67-80. PMID: 20028208.
  • Ban K, Kozar RA: Glutamine protects against apoptosis via downregulation of Sp3 in intestinal epi­thelial cells. Am J Physiol Gastrointest Liver Physiol. 2010 Dec; 299(6): 1344-53.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Produkte
TOP
Strengthfood Macapulver + L-Arginin 200 Kapseln Strengthfood Macapulver + L-Arginin 200 Kapseln
Inhalt 170 Gramm (8,76 € * / 100 Gramm)
14,90 € *
Strength Gluta-P - 100% Glutamin Pulver 300g Strength Gluta-P - 100% Glutamin Pulver 300g
Inhalt 300 Gramm (4,97 € * / 100 Gramm)
14,90 € * 16,90 € *
Zahlung per Paypal.
Zahlung per Paypal.
Kostenfreier Versand